The wet processing company

Zahnmedizinische Implantate

Zahnmedizinische Implantate

RENA verfügt in der Entwicklung von hochzuverlässigen Produktionslösungen für die Oberflächenbearbeitung von Dentalimplantaten über ausgedehnte Expertise und kann auf ein umfassendes technologisches Know-How zum Abdichten, Transportieren und Prozessieren von Dentalimplantaten zurückgreifen.

Die Produktionsanlagen sind auf nasschemische Verfahren wie das Ätzen, Konditionieren, Passivieren, Reinigen und Anodisieren von Dentalimplantaten ausgelegt und vereinen die verschiedenen Oberflächenbearbeitungsschritte in einer kompakten und modular konstruierten Maschine. Die hohen Anforderungen an ein maximales Maß von Reinheit, Biokompatibilität und optimaler Rauigkeit für bestmögliche Osseointegration von Dentalimplantaten erfordern höchstmögliche Präzisions-, Reinheits- und Qualitätsstandards.

Goldstandard-Verfahren wie der 1-oder 2-stufige hochtemperierte Ätzprozess sowie spezielle Prozesse wie das Beschichten von Hydroxylapatit werden mit vollautomatischer Prozessführung und -kontrolle realisiert. Auf diese Weise wird eine reproduzierbare Oberflächenbeschaffenheit sichergestellt.

Funktionen & Vorteile

Flexibilität

  • Modulare und kompakte Bauweise
  • Mögliche Konfiguration von Prozessbädern
  • Materialeinsatz und Ergebnis anpassbar
  • Skalierbarer Durchsatz

Technische Angaben

  • Vollautomatische Prozessführung
  • Batch-Anlage mit linearem Handling-System
  • Carrier-System „touch free“
  • Geometriespezifische Maskierungen für die Implantat-Plattformen
  • Chemical analysis system
  • Reinraumklasse ISO 7
  • Verarbeitung von Reintitan sowie Titan-Legierungen

Garantierte Qualität unserer Produkte

  • Zertifizierte Materialien
  • Hygienisches Design
  • CIP-Fähigkeit
  • GMP-kompatible Dokumentation
  • Für GAMP 5 entwickelte Software
  • Kontrollierbare Verarbeitung
  • Qualifizierungsdienste: DQ, IQ, OQ,PQ (Support)
Zuständig :
Weltweit